Sebastian Hartmann, SPD NRW Bundestag

Sebastian Hartmann, MdB

Wahlkreisbüro

Frankfurter Str. 47

53840 Troisdorf
02241 9993310
Bundestagsbüro

Platz der Republik 1

11011 Berlin
030 227 74828
Bild: NRWSPD

Sebastian Hartmann wurde am 07.07.1977 in Oberhausen geboren. Er ist verheiratet.

Wahlkreis 97 (Rhein-Sieg-Kreis I)

 

Persönliche Daten

Ich wurde am 07.07.1977 in Oberhausen geboren, lebe seit meiner Kindheit in Bornheim-Sechtem und bin verheiratet.

Politischer Werdegang

Mitglied der SPD wurde ich im Juli 1993. Zunächst politisch aktiv in der SPD-Jugendorganisation (Jusos), unter anderem als Vorsitzender der Jusos im Rhein-Sieg-Kreis, folgte 2004 der Vorsitz der SPD in Bornheim und 2005 die Wahl zum Vorsitzenden der SPD im Rhein-Sieg-Kreis. Ich wurde 2006, 2008, 2010, 2012, 2014 und zuletzt 2016 zum Vorsitzenden der SPD Rhein-Sieg wiedergewählt.

Mein besonderer Schwerpunkt im politischen Engagement liegt in der Kommunalpolitik. Bereits seit 1999 bin ich Mitglied des Kreistags Rhein-Sieg. Zunächst als finanzpolitischer Sprecher, ordentliches Mitglied des Kreisausschusses, des Personalausschusses und Gründungsmitglied des Arbeitskreises Europa.

Von 2007 bis 2014 durfte ich mich zusätzlich als Vorsitzender der SPD Kreistagsfraktion für unsere regionale Weiterentwicklung einsetzen. Seit 2014 darf ich den Rhein-Sieg-Kreis als stellvertretender Landrat vertreten.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Ich wuchs in Bornheim-Sechtem auf und ging dort zur Schule. Hieran schlossen sich der Besuch des Clara-Schumann-Gymnasiums und das Abitur in Bonn an. Es folgte der Zivildienst in einer Bildungseinrichtung. Danach nahm ich das Studium der Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln auf. Dabei wurde ich als Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung unterstützt. Meine Schwerpunktprüfung legte ich im internationalen und europäischem Recht ab.

Schon während des Studiums habe ich erfolgreich eine freiberufliche Tätigkeit als Organisationsberater und Trainer aufgenommen. Diese Tätigkeit machte mir so viel Freude, dass ich beschloss kein Jurist zu werden, sondern als Organisationsberater und Trainer beruflich tätig zu sein.

Erlernter und jetziger Beruf

Die Arbeit im Bereich der Personal- und Organisationsberatung sowie des Coachings schloss bundesweite Einsätze als Trainer und Berater verschiedener Organisationen mit ein.

Seitdem begleitete ich eine Vielzahl von Beratungskunden und half mit, Potenziale zu wecken, die in Organisationen und vielen engagierten Menschen schlummern. Von 2011 bis 2013 verstärkte ich zudem das Mitarbeiterteam des Europaabgeordneten und Präsidenten des europäischen Parlaments, Martin Schulz. Weitere berufliche Erfahrungen sammelte ich als persönlicher Referent und Büroleiter einer Bundestagsabgeordneten und durch die Mitarbeit in einer großen Unternehmensberatung sowie in der Geschäftsführung eines Projekts zur bürgerschaftlichen Partizipation.

Seit September 2013 bin ich gewähltes Mitglied des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 97 im rechtsrheinischen Rhein-Sieg-Kreis.

Ehrenämter und Mitgliedschaften

Ich bin Mitglied und arbeite in verschiedenen Vereinen, Verbänden und Initiativen, so zum Beispiel als stellvertretender Vorsitzender des neu gegründeten Partnerschaftsvereins Bornheim-Zawierce.

Außerdem bin ich Mitglied unter anderem in der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, der Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie, der Arbeiterwohlfahrt (AWO), der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V., des Landschaftsschutzvereins Vorgebirge e.V. (LSV) und des Deutschen Mieterbundes e.V.

Freizeitaktivitäten

In meiner Freizeit wandere ich gerne, zum Beispiel auf dem Natursteig Sieg im Rhein-Sieg-Kreis, den ich komplett bewandert habe. Gleiches gilt für Reisen. Ich bin Fan und Mitglied des FC Schalke 04. Auch als Rheinländer und geborener Oberhausener ist mir, zumindest im Fußball, Schalke nie aus dem Blut bekommen. Selbstverständlich habe ich die Gründung des passenden Bundestagsfanklubs „Kuppel Knappen“ mit angestoßen – dessen prominentestes Mitglied unser heutiger Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier war.