Recklinghausen I: Frank Schwabe

Bild: Susie Knoll

Geboren wurde Frank Schwabe am 12.11.1970 in Waltrop. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Besuch der Marktschule in Ickern, 1990 Abitur am Ernst-Barlach-Gymnasium. 1990 bis 1991 Wehrdienst in Pinneberg, Delmenhorst und Goch. Anschließend Studium der Volkswirtschaftslehre in Osnabrück und der Landespflege, Geschichte, Politikwissenschaft und Soziologie in Essen.

Tätigkeiten als Mitarbeiter bei einem Bundestags- und einer Europaabgeordneten. Gästeführer an verschiedenen industriekulturellen Orten im Ruhrgebiet.

Mitglied beim BUND, der IG BCE, der AWO, dem Deutsch-Österreichischen Knappenverein und bei Schalke 04, u.a. 2001 bis 2005 ehrenamtlicher Richter am Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, 2004 bis 2005 stellvertretender Vorsitzender des Polizeibeirats Polizeipräsidium Recklinghausen.

1991 Eintritt in die SPD, seit 1992 Mitglied im Ortsvereinsvorstand Ickern, Mitgliedschaft im Stadtverbandsvorstand, Unterbezirksvorstand und Bezirksvorstand der Jusos, von 2002 bis 2010 Vorsitzender des Stadtverbandes Castrop-Rauxel und Mitglied im Regionalvorstand Westliches Westfalen, Mitglied im Parteikonvent der SPD. Von 2004 bis 2013 Mitglied im Rat der Stadt Castrop-Rauxel, 2004 bis 2005 Mitglied im Kreistag Recklinghausen.

Mitglied des Bundestages seit 2005, seit 2014 Sprecher für Menschenrechte und humanitäre Hilfe der SPD-Bundestagsfraktion.

Zu Frank Schwabe Webseite