Markus Ramers

Markus Ramers

Markus Ramers ist am 04.10.1986 in Mechernich geboren und hat zwei Kinder.

Persönliches

  • geboren am 04.10.1986 in Mechernich
  • aufgewachsen und wohnhaft in Blankenheim-Freilingen
  • verheiratet mit Nadine Ramers seit 2013
  • zwei Kinder (Leo, geb. 2016, und Sophia, geb. 2019)

Schule, Studium & Beruf

  • 2006 Abitur am Hermann-Josef-Kolleg Steinfeld
  • 2006-2010 Studium an der Universität zu Köln; Fächer: Mathematik und Geschichte (Lehramt Gymnasium/Gesamtschule) mit Abschluss 1. Staatsexamen im November 2010
  • zeitweise Nebenjobs als Küchenhilfe, Kellner, Zeitungsausträger und Kassierer im Eifelbad, Bad Münstereifel
  • 2008-2010 Stipendiat der Friedrich-Ebert-Stiftung
  • 2010/2011 Arbeit im Gruppendienst der sozialtherapeutsichen Einrichtung Haus Sonne e.V. in Bad Münstereifel-Schönau
  • 2011-2013 Studienreferendar an der Gesamtschule Weilerswist mit Abschluss 2. Staatsexamen
  • seit Februar 2013 Lehrer am St. Michael-Gymnasium Bad Münstereifel
  • seit April 2019 Oberstudienrat

 

Mein politisches Engagement

Meine Heimat ist mir wichtig. Deshalb habe ich mich schon recht früh in der Schule, Kirche oder in Vereinen engagiert. Über den Sportteil der Zeitung bin ich irgendwann zur Politik gekommen. 2005 bin ich Mitglied der SPD geworden. Die lange und stolze Geschichte der Sozialdemokratie sowie der Grundsatz, dass jeder Mensch die Chance verdient, etwas aus seinem Leben zu machen – das war meine Motivation, in dieser Partei aktiv zu werden.
Ich durfte in den vergangenen Jahren in der SPD und in der Kommunalpolitik im Kreis Euskirchen wertvolle Erfahrungen sammeln und Verantwortung übernehmen. Ich war Vorsitzender der Jusos im Kreis Euskirchen (2009-2012), durfte als Vorstandsmitglied der NRW Jusos auf Landesebene Verantwortung tragen (2012-2014) und im September 2013 wurde ich zum SPD-Kreisvorsitzenden gewählt. 2017 war ich Landtagskandidat der SPD im Wahlkreis Euskirchen I. Bei einem für die SPD in Nordrhein-Westfalen insgesamt traurigen Wahlausgang konnte ich den höchsten Zuwachs an Erststimmen aller Kandidaten meiner Partei verzeichnen.

Ich bin Mitglied des Gemeinderates in Blankenheim seit 2011 und Mitglied des Euskirchener Kreistages seit 2009. Seit 2014 bin ich erster stellvertretender Landrat des Kreises Euskirchen. Besonders durch diese Aufgabe komme ich viel rum in unserer Region und bin dankbar für die vielen interessanten Begegnungen mit engagierten Menschen in unseren Dörfern und Städten.

Das mache ich sonst noch gerne

  • Joggen
  • Fußball (FC Do-Ri)
  • Tischtennis (SG Sportfreunde 69 Marmagen-Nettersheim)
  • Karneval feiern (u.a. Männerballet Freilingen)
  • Darts
  • Serien schauen, Essen und Reisen