Porträtfoto von Karl Schultheis, SPD NRW

Karl Schultheis, MdL

Wahlkreisbüro

Heinrichsallee 50-54

52062 Aachen
Landtagsbüro

Postfach 101143 / Platz des Landtags 1

40002 Düsseldorf
0211 8842675
Bild: NRWSPD

Karl Schultheis wurde am 28. Januar 1953 in Aachen geboren. Er ist verheiratet und hat ein Kind.

Wahlkreis 1 (Aachen I)

 

Politischer Werdegang

  • seit 1969 Mitglied der SPD
  • 1976 – 1981 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Aachen-Richterich
  • 1977 – 1989 Mitglied der Bezirksvertretung Aachen-Richterich
  • 1985 – 1995 Mitglied des Landtags NRW und dort Mitglied des Ausschusses für Wissenschaft und Forschung, des Kulturausschusses und Petitionsausschusses, zuletzt wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion
  • seit 1989 Ratsherr der Stadt Aachen, dort Vorsitzender des Ausschusses für Arbeit, Wirtschaft und Wissenschaft sowie Vorsitzender des Bürgerforums des Rates der Stadt Aachen. Aufsichtsratsmitglied bei der Stadtwerke Aachen AG und der Aachener Gesellschaft für Innovation und Technologietransfer AGIT.“
  • 1994 stellv. Vorsitzender des Unterbezirks Aachen-Stadt der SPD
  • seit 1994 Vorsitzender der Aachener SPD Sprecher der SPD in der Regio Aachen
  • seit 2002 Mitglied des Landesvorstandes und des Präsidiums der NRWSPD
  • seit Juni 2005 Mitglied des Landtags NRW und dort Mitglied des Ausschusses für Innovation, Wissenschaft, Forschung und Technologie sowie des Petitionsausschusses; wissenschaftspolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion

Ausbildung und beruflicher Werdegang

  • 1959 – 1966 Volksschule in Aachen
  • 1966 – 1970 Pius-Gymnasium in Aachen
  • 1970 – 1971 Westlake Boys Highschool Auckland, Neuseeland
  • 1971 – 1973 Pius-Gymnasium in Aachen
  • 1973 Abitur
  • 1974 – 1982 Studium RWTH Aachen
  • 1982 1. Staatsprüfung für das Lehramt am Gymnasium (Englisch, Geschichte) Referendarausbildung
  • 1985 2. Staatsprüfung
  • Lehrkraft an der Berufsbildungs- und Gewerbeförderungseinrichtung der Handwerkskammer Aachen
  • 1995 – 1998 Persönlicher Referent und Leiter der Stabsgruppe der damaligen Ministerin für Wissenschaft und Forschung NRW, Anke Brunn
  • 1998 – 2005 Gruppenleiter Forschung im Ministerium für Wissenschaft und Forschung NRW

Ehrenämter und Mitgliedschaften

  • seit Oktober 2007 Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes Aachen-Stadt
  • Mitglied des Bezirksausschusses der AWO-Mittelrhein
  • Mitglied der GEW, der Sozialistischen Jugend Deutschlands „Die Falken“ und einer Vielzahl von Vereinen und Organisationen aus den Bereichen Soziales, Kultur, Umwelt und Sport