Christina Kampmann, SPD NRW

Christina Kampmann, MdL

Wahlkreisbüro

Arndtstr. 6-8

33602 Bielefeld
0521 520930
Bild: NRWSPD

Christina Kampmann wurde am 11. Juli 1980 in Gütersloh geboren.

Wahlkreis 92 (Bielefeld I)

Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes NRW

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Christina Kampmann ist auf einem Biohof in Bielefeld/Ummeln aufgewachsen. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Bielefeld, welches sie 2004 als Dipl. Verwaltungswirtin abschloss.

Im Anschluss arbeitete sie im Sozialamt (später Arbeitsplus) der Stadt Bielefeld und studierte an der Fernuniversität Hagen Politikwissenschaften. Nach Abschluss des Bachelors im Jahr 2008 ging sie für ein Jahr nach Wien, um dort den Master of European Studies zu absolvieren.

Daran schloss sich eine zweijährige Tätigkeit im Standesamt der Stadt Bielefeld an. Gleichzeitig begann sie mit ihrer Promotion zum Thema „Die Unantastbarkeit der Menschenwürde im Kontext des Luftsicherheitsgesetzes“ bei Prof. Dr. Heiner Bielefeld an der Universität Erlangen-Nürnberg.

Seit dem 01.01.2012 ist Christina Kampmann Stipendiatin der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Graduiertenförderung.

Politischer Werdegang

  • 2006 bei den Jusos und 2007 in die SPD eingetreten, war Christina Kampmann zunächst im Vorstand der Jusos Bielefeld, als stellvertretende Vorsitzende aktiv. Dort engagierte sie sich auch auf regionaler Ebene und war von 2010 bis 2012 stellvertretende Vorsitzende der Jusos Ostwestfalen-Lippe. Im Jahr 2011 wurde Christina Kampmann zudem zur Vorsitzenden des Ortsvereins Ummeln gewählt und ist seit Mai 2012 auch Vorsitzende im Stadtverband Brackwede.
  • seit 2011 Beisitzerin im Unterbezirksvorstand und Leitung des Arbeitskreises Europa & Internationales.
  • seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages

Seit 01. Oktober 2015 ist Christina Kampmann nordrhein-westfälische Ministerin für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport.

Ehrenämter und Mitgliedschaften

  • ver.di