Andreas Becker, SPD NRW

Andreas Becker, MdL

Wahlkreisbüro

Paulusstr. 45

45657 Recklinghausen
Landtagsbüro

Postfach 101143 / Platz des Landtags 1

40002 Düsseldorf
Bild: NRWSPD

Andreas Becker wurde am 26. Mai 1966 in Recklinghausen geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Wahlkreis 69 (Recklinghausen I)

 

Politischer Werdegang

Andreas Becker trat 1983 in die SPD ein. Von 1984 bis 1989 war er Sprecher der Jusos in Recklinghausen-Suderwich, von 1990 bis 1999 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Recklinghausen-Nord und von 2000 bis 2006 dort Kassierer. Seit 2006 ist Becker Vorsitzender des SPD-Stadtverbandes und stellvertretender Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes Recklinghausen.

1994 wurde Becker erstmals in den Rat der Stadt Recklinghausen gewählt. Dort ist er seit 1999 stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion sowie Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr, Feuerwehr und Tiefbau.

Andreas Becker ist seit dem 8. Juni 2005 Abgeordneter des Landtags Nordrhein-Westfalen.

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Von 1972 bis 1976 besuchte Becker in Recklinghausen die Gemeinschaftsgrundschule an der Henrichenburger Straße, anschließend die Hauptschule an der Markomannenstraße. 1978 wechselte er auf das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, wo er 1984 das Abitur ablegte. Danach studierte er bis 1991 Deutsch, Geschichte und Pädagogik auf Lehramt für die Sekundarstufe II in Bochum. Von 1991 bis 1999 schloss sich ein Studium der Pädagogik in Dortmund an.

Seit 1986 ist Andreas Becker Mitarbeiter des Jugendheimstättenwerks e.V. in Bochum, wo er bis 1999 in den Arbeitsbereichen Mitglieder, Vorstand und Öffentlichkeitsarbeit tätig war. Von 1999 bis 2000 leitete er im Rahmen des Sofortprogramms der Bundesregierung zum Abbau der Jugendarbeitslosigkeit eine „Qualifizierungs-ABM“ in Recklinghausen. Von 2000 bis 2002 arbeitete Becker beim Jugendheimstättenwerk als Sachbearbeiter im Bereich Personalwesen, von 2002 bis 2004 wirkte er am Modellprojekt „Freiwilliges Soziales Trainingsjahr“ (FSTJ) im Qualifizierungsbüro Dinslaken-Lohberg mit. Zeitgleich war Becker im Xenos-Projekt „Wir fo(e)rdern Vielfalt“ zum Aufbau interkultureller Kompetenz in der Berufsausbildung in Krefeld tätig. Ab September 2004 nahm er sich Erziehungszeit.

Freizeitaktivitäten

Seine Freizeit widmet Andreas Becker der Familie, dem Radfahren und dem Camping.