Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderungen in der NRWSPD

Liebe Genossinnen und Genossen,
Sehr geehrte Damen und Herren,

bei Selbst Aktiv engagieren sich SPD-Mitglieder und Nicht-Mitglieder in der Hauptsache mit, aber auch ohne Behinderung. Wir laden alle herzlich ein, bei uns mitzumachen.

In NRW leben 2,7 Millionen Menschen mit Behinderung. Unser Ziel ist die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen als „Experten in eigener Sache“ an der politischen Willensbildung. Selbst Aktiv NRW bringt sich deshalb aktiv in die Behindertenpolitik ein. Wir sagen: Nichts über uns ohne uns!

Die umfassende Inklusion behinderter Menschen ist Bestandteil unserer sozialdemokratischen Gesellschaftspolitik. Die SPD begreift Inklusion als zentrales Instrument der Schaffung sozialer Gerechtigkeit: Inklusion, Teilhabe, Barrierefreiheit und Selbstbestimmung sind dabei die Schlüsselbegriffe. Die Hilfe für Menschen mit Behinderung darf keine Fürsorge mehr sein, sondern ist verpflichtendes Menschenrecht. Die Grundlage der politischen Arbeit von Selbst Aktiv ist die UN-Behindertenrechtskonvention und der Aktionsplan des Landes „NRW-inklusiv“. Die SPD ist die Partei, die mit der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv, Menschen mit Behinderung direkt in ihre politische Arbeit einbezieht und Teilhabe verwirklicht.

Wir sind Ansprechpartner und kompetenter Experte für die Belange von Menschen mit Behinderung in NRW. Bis zum 21. März 2015 war Selbst Aktiv in NRW ein Arbeitskreis. Mit der Gründungskonferenz sind wir eine Arbeitsgemeinschaft. Unser Ziel ist es als Arbeitsgemeinschaft der NRWSPD Zielgruppen- und Lobbyarbeit in diesem zentralen Politikfeld zu leisten.

Die AG Selbst Aktiv NRW SPD blickt auf ihr erstes und erfolgreiches Jahr als Arbeitsgemeinschaft zurück.

Vom 18.03.2016 – 19.03.2016 fand in Berlin die Bundesversammlung der AG Selbst Aktiv SPD statt. NRW war mit dem Vorsitzenden Hans-Gerd Adolphy, seinen Stellvertretern Anja Marten, Klaus Mehren, Peter Gabor und 2 Mitglieder aus dem Bundesvorstand gut vertreten.

Ein großes Thema war die politische Teilhabe gemäß Artikel 29 der UN Behindertenrechtskonvention. In Artikel 29 garantiert die UN Behindertenrechtskonvention behinderten Menschen die politischen Rechte und die Möglichkeit, diese gleichberechtigt mit anderen beanspruchen zu können.

Bereits als Arbeitskreis und insbesondere als anerkannte Arbeitsgemeinschaft innerhalb der SPD, wurden / werden wir durch unsere Partei sehr gut unterstützt. Politische Teilhabe wird in der NRW SPD gelebt und gefördert. Der Aktionsplan der Landesregierung “ eine Gesellschaft für alle – NRW inklusiv- ist hierbei ein wichtiger Bestandteil.

Die Umsetzung des Artikels 29 der UN Behindertenrechtskonvention ist längst nicht in jedem Bundesland so gut wie in der NRW. Dieses wurde auf der Bundesversammlung deutlich.

Zum einjährigen Bestehen der AG „Selbst Aktiv NRW SPD“ geht daher ein großes „DANKE“ nach Düsseldorf zum Landesbüro und der Landtagsfraktion SPD.

Auf weiterhin guten Zusammenarbeit und für ein NRW inklusiv.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Gerd Adolphy
Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv – Menschen mit Behinderungen in der NRWSPD

Unsere Ziele

Inklusion
Die vollständige und gleichberechtigte Möglichkeit an allen gesellschaftlichen Prozessen teilzuhaben. Von Anfang an und unabhängig von eigenen Fähigkeiten, Geschlecht und Alter, sozialer oder ethnischer Herkunft.

Teilhabe
Die Möglichkeit auch als Mensch mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben normal teilhaben zu können. Wir wollen ein vermögens- und einkommensunabhängiges Teilhabegeld sowie sozialhilfeunabhängige Leistungen nach dem SGB IX für alle Menschen mit Behinderung in Deutschland.

Barrierefreiheit
Eine Umwelt, die so gestaltet ist, dass sie von Menschen mit und ohne Behinderung, jung und alt, deutsch oder mit Migrationshintergrund jederzeit in derselben Weise genutzt werden kann.

Selbstbestimmung
Menschen mit Behinderung sollen Verantwortung im Leben und in der Gemeinschaft selber tragen und ihre Interessen selbstverantwortlich wahrnehmen und selbstbestimmt vertreten.

Mitmachen

Möchten Sie sich für eine bessere Gesellschaft einsetzen? In der Menschen mit und ohne Behinderung gut zusammen leben?

Dann machen Sie mit bei Selbst Aktiv!

Selbst Aktiv NRW führt zentral in der SPD-Landesgeschäftsstelle eine Liste von SPD-Mitgliedern und Nichtmitgliedern, die an der Arbeit und an Einladungen und Hinweisen von Selbst Aktiv NRW interessiert sind.

Gerne nehmen wir Sie in diese Liste auf.

Sie erhalten dann regelmäßig Informationen von Selbst Aktiv NRW.

Kontakt:
NRWSPD / Selbst Aktiv
Kavalleriestr. 16
40213 Düsseldorf

Telefon: 0211 – 13622-219
E-Mail: ed.dpswrnnull@ofni

Unsere Aktivitäten

Die Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv der NRWSPD führt regelmäßige, mindestens halbjährliche Treffen und Veranstaltungen mit allen Mitgliedern der Arbeitsgemeinschaft und Interessierten durch.

Der Landesvorstand koordiniert die Arbeit der AG im Land und den Regionen.

Der Landesvorstand ist gerne bereit, vor Ort die Arbeit von Selbst Aktiv NRW in den Gliederungen und Vorständen vorzustellen. Die angegebenen Emailadressen können selbstverständlich gerne zur Kontaktaufnahme verwendet werden.

Downloads

PDF Dokument: Presseinformation zur Landeskonferenz der Arbeitsgemeinschaft Selbst Aktiv der NRWSPD am 21.01.2017

kommissarische Vorsitzende

stellvertretende Vorsitzende

stellvertretender Vorsitzender

stellvertretender Vorsitzender

Für die Region Mittelrhein Meine Motivation bei Selbst Aktiv mitzuarbeiten ist mein eigener Lebenslauf. Bevor ich 1991 im öffentlichen Dienst eingestellt wurde, war ich 8 Jahre lang arbeitslos. Ich möchte…