Starkes Team für Deutschland – starkes Team aus und für NRW

Heute hat Olaf Scholz seine zukünftigen SPD-Ministerinnen und -Minister vorgestellt. Unser Landesvorsitzender Thomas Kutschaty bewertet die Personalien wie folgt:

„Die Vorschläge des zukünftigen Bundeskanzlers Olaf Scholz zur Besetzung der Bundesministerien sind fachlich hervorragend. Wir gratulieren im Besonderen der designierten Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Svenja Schulze, und dem designierten Gesundheitsminister Karl Lauterbach sehr herzlich. Das ist ein starkes Team aus und für NRW.

 

Svenja Schulze ist als ehemalige Landes-Generalsekretärin tief verwurzelt in der NRWSPD. Als Landesministerin für Innovation, Wissenschaft und Forschung und darauffolgend als Bundesumweltministerin hat sie unser Land in den vergangenen Jahren erfolgreich geprägt. Die Klimakrise und ihre globalen Auswirkungen bleiben auch im neuen Ministerium zentrale Herausforderung. Mit ihrem Engagement und ihrem Fachwissen braucht die zukünftige Ministerin für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung keinerlei Starthilfen.

 

Die Berufung Karl Lauterbachs ist genau das Zeichen, das sich viele Menschen in Deutschland für einen Neustart in der Gesundheitspolitik gewünscht haben. Die Bekämpfung der Pandemie steht nun direkt ganz oben auf der Aufgabenliste. Wie sehr ihm die Bewältigung dieser Herausforderung am Herzen liegt, hat er in den vergangenen Monaten durchgängig bewiesen. Dass er dies nun auch als Minister umsetzen kann, ist mehr als bloß folgerichtig.

Ich freue mich persönlich sehr für die Beiden. Die nordrhein-westfälische SPD konnte sich auf Schulze und Lauterbach immer verlassen und ich selbst schätze die sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit ihnen. Und jetzt packen wir das auch im Bund gemeinsam an.“