Thomas Kutschaty zum 60. Geburtstag von Hannelore Kraft: Weiter ein Vorbild für unsere Sozialdemokratie

Unsere frühere Landesvorsitzende, Ministerpräsidentin und heutige Abgeordnete Hannelore Kraft feiert morgen ihren 60. Geburtstag.

„NRW im Herzen – für unsere ehemalige Ministerpräsidentin und Landesvorsitzende Hannelore Kraft ist das nicht einfach so daher gesagt. Der kurze Spruch beschreibt das, was die erste nordrhein-westfälische Regierungschefin in ihrer politischen Arbeit bis heute immer angetrieben hat. Ihre beherzte Politik machte unser Land für Familien, Kinder und junge Menschen gerechter und prägte die Sozialdemokratie über ein Jahrzehnt sehr erfolgreich. Deshalb ist es eine Ehrensache, dass unsere ganze NRWSPD ihr zu ihrem 60. Geburtstag gratuliert – aus vollem Herzen.

Mit großem Mut übernahm die scheidende Forschungsministerin in schwieriger Zeit 2005 den Fraktions- und dann 2007 den SPD-Landesvorsitz. 2010 setzte sie sich bei der Landtagswahl gegen eine mit harten Bandagen kämpfende Männerclique durch und wagte das Risiko einer Minderheitsregierung. 2012 zahlte sich diese klare Kante mit einem fulminanten Wahlsieg aus. Aus der Niederlage 2017 zog sie charaktervoll die Konsequenz – ein Schnitt ohne Zweifel, raus aus der ersten Reihe, kein Kommentar und kein dummer Spruch von der Seitenlinie, aber immer ein guter Rat unter vier Augen, wenn man sie darum bittet. Das ist so im politischen Geschäft nicht immer üblich, wenn Ämter aufgegeben werden.

Solche Jahreszahlen sind auch für viele junge Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten Wegmarken eines politischen Vorbilds. Wir alle sind deshalb stolz, dass Hannelore Kraft als Kollegin in der Landtagsfraktion nach wie vor Teil unseres Teams in NRW ist. Und weil dieser Tag ihren Freunden, ihrer Familien, und vor allem ihr selbst gehört, belassen wir es an der Stelle mit den öffentlichen Worten.

Alles Gute zum Geburtstag, liebe Hannelore Kraft. Und danke, dass Du Dich auch heute noch immer mit großem Herzen in den Dienst der sozialen Demokratie stellst.“