Porträtfoto von Barbara Hendricks, SPD NRW Bundestag
Bild: NRWSPD

NRWSPD blickt mit großem Respekt auf Arbeit von Barbara Hendricks

Barbara Hendricks wird dem kommenden Bundeskabinett nicht mehr angehören. Der NRWSPD-Landesvorsitzende Michael Groschek dankt der Klever Sozialdemokratin für ihre gute Arbeit als Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit.

„Barbara Hendricks hat sich um unser Land und die Sozialdemokratie verdient gemacht. Im Wohnungsbau hat sie mehr Geld und neue Impulse für eine Offensive beim sozialen Wohnungsbau zu verzeichnen. Beim Klimaschutz hat sie auch große Mächte zu einem erfolgreichen, globalen Abkommen bewegt.

Nachhaltige Politik mit Blick auf die Lebenswirklichkeit der Bürgerinnen und Bürger zeichnete ihr Handeln aus. Die NRWSPD blickt mit großem Respekt und viel Anerkennung auf ihr Wirken als Bundesministerin.“