Wahlkampfwerkstatt in Oberhausen: Die NRWSPD hat Bock auf Wahlkampf

Die NRWSPD hat Bock auf Wahlkampf! Wir haben einen Plan für unser Land. Wir machen NRW jeden Tag ein Stück stärker, sozialer und gerechter. Und dafür kämpfen wir weiter. Selbstbewusst, mit großer Geschlossenheit, mutig und immer mit einem Lächeln im Gesicht! Auf geht’s!

Wahlkampfwerkstatt 2017 in Oberhausen

Am 14. Mai 2017 geht es darum, dass Hannelore Kraft Ministerpräsidentin und die SPD stärkste politische Partei in Nordrhein-Westfalen bleibt. Das geht nur mit einem überzeugten Wahlkampf. Vor der heißen Phase haben wir am 21. Januar zu einer Wahlkampfwerkstatt in Oberhausen eingeladen, um die zentralen Themen des Wahlkampfes in verschiedenen Workshops zu vertiefen.

André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD, stimmte rund 150 hochmotivierte SPDler auf die kommenden Wochen ein. Drei Kernbotschaften geben dann den Rahmen vor: Zusammenhalt, Bildung und Vielfalt. Die Vorgabe des „Generals“: Stolz sein auf das Erreichte, Vorfreude zeigen auf die Zeit bis 2022. Die SPD werde auf ihrem Landesparteitag am 18. Februar hierfür ein sehr überzeugendes Regierungsprogramm vorlegen.

Im Anschluss ging es dann in sechs Workshops in die Details der anstehenden Kampagnenarbeit: Wie nutzen wir ‚das Netz‘? Wie planen wir Hausbesuche effektiv? Wie gewinnen wir Mitglieder? Wie argumentieren wir gegen rechte Populisten? Wie begeistern wir am Infostand für SPD-Politik? Interessante Diskussionen und gute Laune zogen sich durch alle Workshops. Die SPD lebt von den Ehrenamtlichen, die für ihre politischen Ziele einstehen. Die Wahlkampfwerkstatt hat gezeigt: Wir haben Bock auf Wahlkampf!