André Stinka: CDU in NRW versucht, mit Flaschen zu glänzen

André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD

Zur sog. „Mineralwasser-Lieferung“ der CDU NRW erklärt André Stinka, Generalsekretär der NRWSPD:

Dass die CDU in NRW versucht, mit Flaschen zu glänzen, überrascht natürlich niemanden. Doch dieser Spaß ist nichts anderes als ein verschleierter Zynismus, wenn man bedenkt, wo die CDU überall den Rotstift ansetzen will: weniger Lehrer, Wiedereinführung der Studiengebühren, höhere KiTa-Gebühren – wer derart schamlos den Rotstift zum Nachteil der gesamten Gesellschaft ansetzen will und sich gleichzeitig derart populistisch über eine Sparmaßnahme in der Staatskanzlei geriert, den kann man in Haushaltsfragen nicht mehr ernst nehmen. Bodo Löttgen und Armin Laschet sollten sich fragen, ob das tatsächlich das Niveau ist, auf dem sie weiterhin Politik betreiben wollen. Oder, ob ihre Vorschläge ebenso schnell verpuffen wie die Kohlensäure in den Mineralwasserflaschen.