Michael Groschek: Linkspartei sollte sich konstruktiv einbringen

Michael Groschek
Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD

Zum Landesparteitag der Linkspartei in Mülheim erklärt Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD:

SPD und Grüne werden den von uns eingeleiteten Politikwechsel in Nordrhein-Westfalen konsequent fortsetzen. Wir werden auch weiterhin selbstbewusst unsere Inhalte zur Abstimmung stellen. Unsere Investitionen in Gerechtigkeit, in Bildung und soziale Prävention werden sich auszahlen und NRW nachhaltig zum Besseren verändern.

Alle im Landtag vertretenen Parteien bleiben herzlich eingeladen, sich an diesem Kurs der Erneuerung zu beteiligen. Die Linkspartei muss dabei für sich selbst bewerten, ob sie sich konstruktiv in die Entscheidungsprozesse einbringen oder sich durch reine Blockadehaltung und Fundamentalopposition ins gesellschaftliche und politische Abseits manövrieren möchte. Die aus Berlin verordneten Beruhigungspillen und Aufrufe zur Geschlossenheit können die Flügelkämpfe innerhalb der Linkspartei in NRW jedenfalls nicht überdecken.