Michael Groschek: Parteitag der Inhaltsleere

Michael Groschek

Zum Landesparteitag der CDU-NRW erklärt Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD:

„Auf ihrem Landesparteitag in Bonn offenbarte die CDU-NRW eine erschreckende Inhaltsleere. Sowohl in der Rede von Angela Merkel als auch in der Rede von Norbert Röttgen fehlte von Visionen und politischen Konzepten jede Spur. Der neue Landesvorsitzende nahm zu keinem landespolitischen Thema konkret Stellung. Von einem inhaltlichen Neuanfang der CDU-NRW kann keine Rede sein. Deutlich wurde: Die nordrhein-westfälische CDU ist nicht in der Lage, einen Beitrag für die Zukunft unseres Landes zu leisten. Ernstzunehmende Oppositionspolitik sieht anders aus.

Der Bericht der Rechnungsprüfer zeigt, dass die Mehrheit der Kegelvereine in NRW solider organisiert sind, als die CDU-NRW.“