Michael Groschek: Gehopst wie gesprungen

Michael Groschek
Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD

Zur heute beginnenden Abstimmung der Mitglieder der CDU-NRW über einen neuen Landesvorsitzenden erklärt Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD:

„Wer die Wahl hat, hat in diesem Fall wirklich die Qual. Nimmt man einen Ex-Familienminister, der noch nicht einmal in der Lage war, den Ausbau der U3-Betreuung seriös zu organisieren und eine Deckungslücke von 150 Millionen Euro hinterlassen hat? Oder einen Bundesumweltminister, der durch die Verlängerung der AKW-Laufzeiten die Zukunft unserer Kinder gefährdet und dem die Atomlobby mehr am Herzen liegt als die Bürgerinnen und Bürger in diesem Land? Eins ist klar: Man kann die Mitglieder der NRW-CDU um ihre Wahl wirklich nicht beneiden.“