Besuch beim Landeskommando Nordrhein-Westfalen

Oberst Kneflowski, Michael Groschek
Oberst Kneflowski und Michael Groschek, MdB

Am 17. Februar besuchte MdB Groschek das Landeskommando NRW der Bundes-wehr in Düsseldorf. Der Kommandeur des Landeskommandos Oberst Ralf Kneflowski und seine Führungscrew informierten fachkundig über den vielseitigen Auftrag des vor drei Jahren aufgestellten Kommandos mit seinen ca. 2000 unterstellten Soldaten.

Im Mittelpunkt der lebhaften Diskussion standen dabei die zivil-militärische Zusammenarbeit und die Arbeit der zu den Kreisen und kreisfreien Städten in NRW abgestellten Verbindungsstäbe der Bundeswehr. Diese aus 10 bis 12 Reservisten bestehenden Verbindungsstäbe beraten die Verantwortlichen für den Katastrophenschutz über die Unterstützungsmöglichkeiten der Bundeswehr in auftretenden Notlagen.
Oberst Kneflowski bewertete diese Neuorganisation als großen Erfolg, der auch von den Bürgermeistern und Landräten inzwischen eine hohe Akzeptanz erfahren habe und sich schon in verschiedenen Notfällen und Übungen in NRW bewährt habe.
MdB Michael Groschek zeigte ein großes Interesse an der Arbeit der Betreuungszentren für die Familien der im Auslandseinsatz befindlichen Soldaten, hob deren Bedeutung hervor und sagte seine Unterstützung beim notwendigen weiteren Ausbau der Zentren zu.
Abschließend sprach Michael Groschek den Soldatinnen und Soldaten des Kommandos seinen Dank und Anerkennung für ihre engagierte Arbeit aus.