Michael Groschek: Jürgen Rüttgers entlarvt sich selbst

Michael Groschek
Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD

Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD, erklärt:

„Der Kündigungswahn der CDU geht weiter. Nachdem die CDU bereits eine Betriebsrätin auf Druck des Gerichts wieder einstellen musste, sind nun vier Kündigungen gegen eine Personalreferentin vom Arbeitsgericht zurückgewiesen worden. Obwohl es „keinen begründeten Tatbestand“ gibt und die Kündigungen laut Gericht keine Aussicht auf Erfolg haben, setzt die CDU ihren Kündigungstrip unbeeindruckt fort. Die fünfte Kündigung gegen die Mitarbeiterin sei bereits in Vorbereitung, heißt es aus der Wasserstraße.

Die Art und Weise, wie die CDU ihre Mitarbeiter/innen behandelt, ist entlarvend. Der Umgang zeigt, dass der „Arbeiterführer“, als der sich Ministerpräsident Rüttgers gerne ausgibt, nicht mehr ist als eine Marketingstrategie seines Intimus Boris Berger. Das wahre Gesicht des Jürgen Rüttgers ist weder sozial noch arbeitnehmerfreundlich. Aber wahrscheinlich ist es wie immer: Jürgen Rüttgers hat von allem nichts gewusst.“