Dr. Fritz Behrens: Forderungen des Kulturrates NRW finden unsere volle Unterstützung

Fritz Behrens

Zur heutigen Pressekonferenz des Kulturrates NRW erklärt Dr. Fritz Behrens, Vorsitzender des SPD-Kulturforums NRW:

"Die Ankündigung des Kulturrat-Vorsitzenden Dr. Gerhard Baum, die Situation der Kultur in NRW zu einem zentralen Wahlkampfthema zu machen, unterstützen wir sehr. Neunzig Prozent der Kulturausgaben in NRW werden von den Städten und Gemeinden sowie Kreisen und Landschaftsverbänden getätigt. Die dramatische Haushaltsituation in unseren Kommunen gefährdet die gesamte kulturelle Infrastruktur unseres Landes. Da hilft es wenig, wenn der Landeskulturetat in den letzten Jahren erhöht wurde. Ein Notprogramm wie z.B. für die Theater in unserem Land ist lange überfällig.

Nun zeigt sich, dass es ein Konstruktionsfehler ist, keinen richtigen Kulturminister am Kabinettstisch sitzen zu haben. Der eigentlich zuständige Ministerpräsident ist in Sachen Kulturpolitik ein Totalausfall. Sein Kulturstaatsekretär hat zu wenig politische Kraft, um schnelle Hilfen für unsere Kultureinrichtungen in den Kommunen durchzusetzen.

Die NRWSPD hat diese Probleme früh erkannt und kulturpolitische Leitlinien entwickelt, die vor allem den Bedürfnissen der kommunalen Kulturlandschaft Rechnung tragen.

Wir freuen uns auf die spannende Diskussion mit dem Kulturrat NRW anhand der heute vorgestellten Wahlprüfsteine und freuen uns über einen Mitstreiter für die stärkere Beachtung der Kultur im Wahlkampf.“