Hannelore Kraft: Mit der FDP Geschäfte zu machen lohnt sich!

Hannelore Kraft
Hannelore Kraft, Vorsitzende der NRWSPD

Hannelore Kraft, Vorsitzende der NRWSPD, erklärt:
"Die Hotel-Lobby hat ein gutes Geschäft gemacht. Der Eigentümer der Mövenpick-Gruppe, Milliardär August Baron von Finck, hat über die Düsseldorfer Substantia AG der FDP insgesamt 1,1 Millionen Euro an Parteispenden zukommen lassen. Dafür hat die FDP in der Bundesregierung mit durchgesetzt, dass Hoteliers eine Mehrwertsteuersenkung von insgesamt einer Milliarde Euro pro Jahr erhalten.

Da kann man nur feststellen: Mit der FDP Geschäfte zu machen lohnt sich! Interessant ist auch, dass ein Mövenpick-Manager 1999 mitgeholfen hat, den wegen Steuerhinterziehung angeklagten Ex-Waffenhändler Karlheinz Schreiber gegen 1,2 Millionen kanadische Dollar Kaution aus der Haft in Kanada zu holen. Heute beginnt der Prozess gegen Schreiber, der eine Schlüsselfigur in der CDU-Spendenaffäre war. Es stehen also weitere Fragen im Raum."