Hannelore Kraft: NRWSPD trauert um Gerhard Teulings

Wenige Tage nach seinem 62. Geburtstag ist heute der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Selbstständigen (AGS) in der NRWSPD, Gerhard Teulings, nach kurzer, schwerer Krankheit gestorben. Die SPD in Nordrhein-Westfalen trauert um einen überaus sympathischen Menschen und engagierten Sozialdemokraten.

Gerhard Teulings trat 1964 in Bergkamen in die SPD ein. Er nahm engagiert am Parteileben teil und hat viele Jahre bei den Jusos und in der SPD in unterschiedlichen Funktionen für sozialdemokratische Ziele gestritten. Den Vorsitz der AGS in NRW übernahm der Marketingexperte 2007. Unter seiner Führung entstanden landesweit viele neue AGS-Gruppen. Er sorgte für eine breite und zielgerichtete Kommunikation über die Tätigkeit der Arbeitsgemeinschaft, die allein in NRW rund 10.000 Selbstständige vertritt – darunter viele Mittelständler. Gerhard Teulings war beratendes Mitglied des Landesvorstandes und des Landesparteirates der NRWSPD.

Politisch galt sein Einsatz der Gleichstellung von Mann und Frau in den Betrieben. Er engagierte sich dafür, Familie und Beruf besser miteinander in Einklang zu bringen. Ebenso entschieden trat er für Mindestlöhne und die Beibehaltung der Arbeitnehmerrechte ein. Gerhard Teulings wurde nicht müde an die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmern zu erinnern. „Ohne ethische Grundsätze“, so sagte er einmal, „kann keine Wirtschaft, kann keine Gesellschaft funktionieren.“

Gerhard Teulings konnte mitreißen und begeistern. Sein Engagement und sein Rat werden uns fehlen.

Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.