Michael Groschek: Die Regierung Rüttgers versagt schon beim kleinen Einmaleins

Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD

Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD, erklärt:

„Auch zehn Jahre nach der Einführung des Euro beherrscht die Regierung Rüttgers noch nicht einmal das kleine Einmaleins. Anders ist es nicht zu erklären, dass der Landesbürgschaftsrahmen statt den bisher angenommenen zwei Milliarden Euro doch nur eine Milliarde Euro umfasst.

Dieser Rechenfehler passt gut in das Bild der schwarz-gelben Regierungskoalition, die trotz sprudelnder Steuerquellen die Verschuldung des Landes immer weiter vorantreibt. Dr. Rüttgers hat heute noch einen draufgesetzt, indem er einen 100 Milliarden-Euro-Fond fordert.

Wer noch nicht einmal die Grundrechenarten beherrscht, sollte lieber darauf verzichten, mit solchen Summen zu hantieren. Als Neujahrsgeschenk empfehlen wir der Landesregierung, sich ein paar Rechenschieber zuzulegen.“