Ottilie Scholz nimmt an Schaltkonferenz des SPD-Präsidiums teil.

Die Oberbürgermeisterin von Bochum, Ottilie Scholz, hat heute an der Schaltkonferenz des SPD-Präsidiums teilgenommen. Sie informierte die Parteispitze in Berlin über die aktuelle Situation im Zusammenhang mit dem von der Schließung bedrohten Nokia-Werkes in Bochum-Riemke.

Das Präsidium der SPD sicherte der Oberbürgermeisterin und den Nokia-Beschäftigten die volle Solidarität im Kampf um den Erhalt der über 2.000 Arbeitsplätze zu.

An der morgigen Solidaritätskundgebung für den Erhalt des Nokia-Standortes in Bochum wird unter anderem der stellvertretende Parteivorsitzende der SPD, Bundesfinanzminister Peer Steinbrück, sprechen. Zur Teilnahme an der Demonstration und der Großkundgebung haben neben Ottilie Scholz auch die IG Metall, der DGB, die Gewerkschaft ver.di sowie die Evangelische und die Katholische Kirche in Bochum aufgerufen