Hannelore Kraft: Trauer um Erich Schumann

Zum Tode von WAZ-Geschäftsführer Erich Schumann erklärt die Vorsitzende der NRWSPD, Hannelore Kraft:

Mit Bestürzung haben wir die Nachricht vom Tode Erich Schumanns erhalten. Der WAZ-Miteigentümer und Geschäftsführer war nicht nur ein durchsetzungsstarker, ideenreicher und enorm fleißiger Mann. Er war auch ein überaus liebenswerter Mensch mit großem Charme. Soziale Gerechtigkeit war unser gemeinsames Thema. Sein soziales und ehrenamtliches Engagement sucht seinesgleichen.

Erich Schumann hat die WAZ mit großem persönlichem Einsatz zum zweitgrößten deutschen Medienkonzern ausgebaut. Er war einer der Großen in der Medienbranche. Bei all seinem Tun stand stets der Mensch im Mittelpunkt. Er legte Wert auf die lokale Identität seiner Publikationen. Trotz aller Globalisierung, so sagte er einmal, sei die lokale Berichterstattung von enormer Bedeutung.

Mit Erich Schumann verliert die Medienlandschaft in NRW einen ihrer angesehensten Vertreter. Nordrhein-Westfalen verliert eine große Persönlichkeit. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.