Groschek zu Ackermann-Einladung: „Rüttgers zeigt sein wahres Gesicht „

Zur heutigen Pressekonferenz der nordrhein-westfälischen CDU erklärt der Generalsekretär der NRWSPD, Michael Groschek:

Die Einladung von Deutsche-Bank-Chef Ackermann zum so genannten Zukunftskongress der nordrhein-westfälischen CDU belegt einmal mehr, dass Ministerpräsident Rüttgers nicht über ein Mindestmaß an politischer Sensibilität verfügt. Der angeblich um soziales Profil bemühte Regierungschef lädt den umstrittensten Manager der Republik zu einer CDU-Veranstaltung ein. Einen Mann, der einer rechtskräftigen Verurteilung im Mannesmann-Prozess nur wegen einer höchst umstrittenen Freikaufaktion in Millionenhöhe entgangen ist.

Jürgen Rüttgers zeigt nun sein wahres Gesicht. Seine Sozialrhetorik ist endgültig zur Sprechblase geworden. Da die Einladung nun einmal ausgesprochen ist, sollte die CDU die Teilnahme von Herrn Ackermann wenigstens dazu nutzen, über die Verantwortung von Managern in unserer Gesellschaft zu diskutieren. Alles andere wäre geschmack- und instinktlos.