Zu den heutigen Ratschlägen von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers an die Adresse der Sozialdemokraten erklärt der Vorsitzende der NRWSPD, Jochen Dieckmann:

Der Brandstifter als Feuerwehrmann

Jürgen Rüttgers leidet augenscheinlich an galoppierendem Realitätsverlust. Zunächst lassen er und einige andere CDU-Ministerpräsidenten die Kanzlerin bei der Gesundheitsreform im Regen stehen. Und wenn Sozialdemokraten hierauf aufmerksam machen, fordert er mehr Koalitionsdisziplin. Der Brandstifter spielt sich als Feuerwehrmann auf.

Unsolidarisch hat sich allein Jürgen Rüttgers verhalten: Nämlich gegenüber der Kanzlerin. Die Diskussion um die Gesundheitsreform hat er genutzt, um der CDU-Vorsitzenden Knüppel zwischen die Beine zu werfen.

Da sollten offenbar noch alte Rechnungen beglichen werden. Denn Rüttgers ist immer noch beleidigt, weil die nordrhein-westfälische CDU über kein Personal und keinen Einfluss in Berlin verfügt.