Dank an Gerhard Schröder: „Bleib präsent“

Mit minutenlangem Applaus hat der SPD-Parteitag in Karlsruhe die Verdienste des scheidenden Bundeskanzlers Gerhard Schröder gewürdigt. Franz Müntefering dankte Schröder: "Lieber Gerd, Du hast Dich um Deutschland und die Sozialdemokratie verdient gemacht."

"Bleib präsent", so die Bitte von Franz Müntefering an Gerhard Schröder. Der SPD-Parteivorsitzende bescheinigte Schröder, er habe "in einer unbändigen Weise" die SPD mitgerissen und nach vorne geführt. Er habe in sieben Jahren seiner Kanzlerschaft viel erreicht. "Zwei Dinge werden in Erinnerung bleiben", prognostizierte Müntefering: Schröders Mut zur Erneuerung mit der Agenda 2010 und die Positionierung Deutschlands als friedliche und selbstbewusste Macht. "Das bleibt und das macht uns alle miteinander stolz." Schröder habe ein gutes Stück Geschichte der Bundesrepublik und der SPD geschrieben, erklärte Müntefering. In der Kommission, die die große Koalition aushandelte, habe Schröder "ein zusätzliches Stück partizipierender Demokratie" bewiesen.