Michael Groschek: Auflösungserscheinungen bei der WASG

Bei der so genannten Wahlalternative in NRW sind erste Auflösungserscheinungen unübersehbar. Der Parteiausschluss mehrerer Mitglieder, die das Linksbündnis zwischen WASG und PDS bekämpft haben, zeigt die ganze Zerrissenheit dieser Gruppierung.

Hinter dem Strahlemann Lafontaine herrscht das blanke Chaos. Die Mitglieder dieses merkwürdigen Vereins fallen übereinander her und überbieten sich in gegenseitigen Schuldzuweisungen. Die WASG hat schon fertig, bevor der Bundestagswahlkampf so richtig begonnen hat.