Müntefering begrüßt Kampagne zum Erhalt der Steinkohle

Der Vorsitzende der SPD, Franz Müntefering, begrüßt die Kampagne zum Erhalt der Steinkohle von Gewerkschaft, Kirche und DSK, die heute gestartet wurde.

Die Bundestagswahl am 18. September ist eine Richtungswahl für den gesamten Steinkohlebergbau. Merkel und Co. wollen den Steinkohlebergbau nach der Wahl vollends platt machen. Denn jeder weiß, dass die von der Union vorgesehene Streichung der Kohlebeihilfen zu einem massiven Abbau von Arbeitsplätzen im Steinkohlebergbau und in den Zuliefererbetrieben führen würde. Angesichts der Situation auf dem Arbeitsmarkt ist das zynisch.

Wir stehen zu den getroffenen kohlepolitischen Vereinbarungen. 2012 werden die Beihilfen bei 1,8 Mrd. Euro liegen. Auf uns können sich die Bergleute und ihre Familien verlassen.