Benneter: Arbeitslosigkeit sinkt weiter

Klaus Uwe Bennter

Zu den neuen Arbeitsmarktzahlen erklärt der Generalsekretär der SPD, Klaus Uwe Benneter:

Es gibt einen positiven Trend am Arbeitsmarkt. Im Mai ist die Zahl der Arbeitslosen um 161.000 zurückgegangen. Die Zahl der Erwerbstätigen im April ist um 183.000 gestiegen. Insbesondere der starke Rückgang der Jugendarbeitslosigkeit ist erfreulich. Unsere Anstrengungen in diesem Bereich zeigen Wirkung.

Positiv ist auch, dass immer mehr offene Stellen gemeldet sind. Im Mai waren es 442.000, das sind 123.000 mehr als im Vormonat.

All dies zeigt: Gerhard Schröder und die SPD haben die Probleme am Arbeitsmarkt angepackt, die Helmut Kohl und seine Ministerin Merkel über Jahre verdrängt und beschönigt haben.

Wir haben die Arbeitslosenstatistik ehrlich gemacht:

  • Wir verstecken die Wirklichkeit nicht hinter hunderttausenden ABM-Maßnahmen und Sozialhilfeempfängern, wie Helmut Kohl und Angela Merkel das getan haben.
  • Wir haben hunderttausende aus der Sackgasse der Sozialhilfe in die Vermittlung gebracht. Auch auf die Gefahr hin, dass dies von der Opposition populistisch missbraucht wird.
  • Wir bekämpfen die Jugendarbeitslosigkeit und kümmern uns um Ausbildungsplätze.

    Die Arbeitslosigkeit geht zurück. Die Reformen zeigen Wirkung.