PM 80/2005: Peer Steinbrück klarer Sieger des zweiten TV-Duells

Zum zweiten TV-Duell erklärt der Generalsekretär der NRWSPD, Michael Groschek:

Auch aus dem zweiten TV-Duell ist Peer Steinbrück als eindeutiger Sieger hervorgegangen. Gegenüber seinem Herausforderer Jürgen Rüttgers war der Ministerpräsident laut einer Umfrage von Infratest dimap überzeugender, glaubwürdiger, verständlicher, tatkräftiger und kompetenter. Klarer kann ein Sieg nicht ausfallen.

Entscheidend ist, das Peer Steinbrück mit 46 zu 22 Prozent bei den noch unentschlossenen Bürgerinnen und Bürgern gepunktet hat. Das Fazit ist eindeutig: Die Menschen wollen Jürgen Rüttgers nicht als Ministerpräsidenten.

Jürgen Rüttgers hat sich während des Duells im wahrsten Sinne des Wortes verzettelt. Seine schlichten Botschaften haben die Wählerinnen und Wähler nicht überzeugt.

Nach dem zweiten TV-Duell ist klar: Das Rennen ist offen. Die SPD wird weiter energisch für den Wahlsieg kämpfen. Damit Peer Steinbrück Ministerpräsident bleibt.