NRWSPD PM 3/2005 Groschek: Rüttgers spielt mit dem letzten Aufgebot

In der nordrhein-westfälischen CDU bricht Panik aus. Der Verzicht von Wolfgang Bosbach auf den stellvertretenden Parteivorsitz macht deutlich: Mit dem Namen Jürgen Rüttgers will niemand mehr in Verbindung gebracht werden. Die Parole lautet: Rette sich wer kann.

Dass ausgerechnet Herbert Reul die Nachfolge von Bosbach antreten soll, zeigt die ganze Misere der Union. Zunächst nach Brüssel abgeschoben, wird er nun aus purer Verlegenheit aus der Versenkung geholt. Rüttgers spielt mit dem letzten Aufgebot.