Bernhard Rapkay zum neuen SPD-Gruppenvorsitzenden gewählt

Bernhard Rapkay

Die deutschen Sozialdemokraten im Europäischen Parlament haben gestern abend Bernhard Rapkay mit großer Mehrheit zu ihrem neuen Gruppenvorsitzenden gewählt. Bernhard Rapkay erhielt 18 von 21 abgegebenen Stimmen (85,7 Prozent).

In einer ersten Reaktion erklärte der neue SPD-Gruppenvorsitzende:

"Die vergangene Europawahl hat gezeigt, dass das Europaparlament mit seiner Arbeit in und für Europa noch nicht bei allen Bürgern angekommen ist. Das muss sich in der neuen Legislaturperiode ein für allemal ändern. Ich werde mich vor allem dafür einsetzen deutlich zu machen, wie in einer globalisierten Welt sozialdemokratische Werte garantiert werden können. Das kann keine nationale Regierung mehr allein schaffen, dass könne wir nur noch auf europäischer Ebene erreichen."

Bernhard Rapkay ist seit 1994 Mitglied des Europäischen Parlaments aus Nordrhein-Westfalen. Nach dem Vorsitz des SPD-Unterbezirks Dortmund und verschiedenen Funktionen im Bezirk Westliches Westfalen ist er seit 2001 Mitglied im Präsidium und Landesvorstand der NRW-SPD sowie stellv. Vorsitzender im SPD-Parteirat. Vor seiner Zeit im Europäischen Parlament war er, nach einem Studium der Mathematik und Volkswirtschaft, über verschiedene Tätigkeiten in der Erwachsenenbildung und in strukturpolitischen Einrichtungen, zuletzt Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Projektmanagement und Betriebsratsvorsitzender bei der Internationalen Bauaustellung Emscher Park GmbH.

Desweiteren wurden Mechtild Rothe und Udo Bullmann als stellvertretende Gruppenvorsitzende, sowie Constanze Krehl als Schatzmeisterin und Norbert Glante als Beisitzer in ihren Ämtern bestätigt.