Martin Schulz ist neuer SPE-Fraktionsvorsitzender

Die europäischen Sozialdemokraten haben heute den deutschen Sozialdemokraten MARTIN SCHULZ mit überwältigender Mehrheit zu ihrem neuen Fraktionsvorsitzenden gewählt. MARTIN SCHULZ erhielt 158 von 179 abgegebenen Stimmen (88,3 Prozent).

In einer ersten Reaktion erklärte der neue SPE-Fraktionsvorsitzende:
"Die Europäische Union wurde gegründet auf dem Fundament der Freiheit gegen faschistische und kommunistische Diktaturen. Wir Europäischen Sozialdemokraten stehen in der Tradition dieser Freiheitskämpfe. Die Antwort auf die Herausforderung der Globalisierung ist das Europäische Sozialmodell. Das ist unser Kampfauftrag."

MARTIN SCHULZ wurde am 20. Dezember 1955 in Eschweiler bei Aachen geboren. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Den Grundstein für seine politische Karriere legt er 1974 mit dem Eintritt in die SPD. Nach verschiedenen Stationen im SPD-Unterbezirk Aachen wird MARTIN SCHULZ mit 31 Jahren 1987 jüngster Bürgermeister Nordrhein-Westfalens. Seit 1994 vertritt MARTIN SCHULZ als Europaabgeordneter die fünf SPD-Wahlkreise Stadt und Kreis Aachen sowie die Kreise Euskirchen, Heinsberg und Düren im Europäischen Parlament. Er ist Mitglied in zahlreichen Ausschüssen, langjähriger Sprecher der SPE-Fraktion im Innenausschuß und seit 2000 Vorsitzender der SPD-Abgeordneten im Europaparlament. Seit 2002 gehörte er als stellvertretender Vorsitzender der SPE-Fraktion unmittelbar zu den Spitzen der europäischen Sozialdemokraten in Straßburg und Brüssel.