Zur Berichterstattung der Welt vom 16. Juni 2004 und der BILD-Zeitung vom heutigen Tage erklärt Harald Schartau, Landesvorsitzender der NRWSPD:

NRWSPD-Landesvorsitzender Harald Schartau

Eine Sitzung des Landesvorstands der NRWSPD hat es nicht gegeben. In der Präsidiumssitzung wurde einer Personaldiskussion in der SPD eindeutig eine Absage erteilt.

Im Übrigen gilt weiterhin uneingeschränkt die Zusage, dass wir in NRW Bundeskanzler Schröder den Rücken stärken wollen.