Zwei Tage bis zur Europa-Wahl: NRWSPD begrüßt Merkel mit „Denkzettel“ in Oberhausen: „Mit der CDU wären heute deutsche Soldaten im Irak“

Plakat: Denkzettel Frieden
Plakat: Denkzettel Frieden
Den Frieden wählen!

Mit einem "Denkzettel" als Großflächenplakat weist der SPD-Landesverband NRW eindringlich auf die Bedeutung der Europa-Wahl am Sonntag für die europäische Friedens- und Außenpolitik hin.

Erinnert wird an die unklare und wenig verlässliche Merkel-Stoibersche Irak-Politik und die klaren Unterschiede zwischen Bundeskanzler Schröder und der Union.
Die NRWSPD ruft die Wählerinnen und Wähler dazu auf, am Sonntag auf jeden Fall zur Wahl zu gehen und mit ihrer Stimme die Friedenspolitik der Bundesregierung und der sozialdemokratischen Fraktion im Europäischen Parlament zu unterstützen.

SPD-Generalsekretär Michael Groschek: "Am Sonntag geht es um Europa und den Frieden, da werden weder der Bundestag noch die Kommunalparlamente gewählt. Deshalb auch unsere klare Alternative zu den Sonderplakaten der CDU in NRW, die vom eigentlichen Sinn der Europa-Wahl ablenken wollen.

Hinweis für die Bildmedien: Mit ihrem Denkzettel-Plakat empfangen die Sozialdemokraten heute ab 14 Uhr an der Arena in Oberhausen Angela Merkel und die CDU-Landesspitze.