Ministerpräsident Peer Steinbrück gratuliert Essen zur Nominierung als Kulturhauptstadt Europas 2010: „Alle drei Bewerber haben sich exzellent präsentiert“

Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010
Kulturhauptstadt Ruhrgebiet 2010

Die Würfel sind gefallen, die Jury hat entschieden: Essen ist der Bewerber unseres Landes um die Kulturhauptstadt Europas 2010! "Alle drei Bewerberstädte waren exzellent und präsentierten ein vielfältiges Programm auf höchstem Niveau. Um die Chancen Nordrhein-Westfalens zu erhöhen, hatte das Land gemeinsam mit den Oberbürgermeistern der drei Städte vereinbart, dem Auswärtigen Amt nur eine Bewerbung vorzulegen", sagte Ministerpräsident Peer Steinbrück am Donnerstag (20. Mai 2004) nach der Entscheidung der Jury.

"Ich gratuliere dem Sieger und danke den Unterlegenen, die sich nicht als Verlierer fühlen sollten", so der Ministerpräsident weiter. "Denn die Programmarbeiten haben den Stellenwert von Kunst und Kultur in den Städten und Regionen unterstrichen und bedeuten einen Gewinn für Kunst und Kultur unseres ganzen Landes. Alle drei stehen für die Entwicklung moderner Städte in Europa, für die integrative Kraft von Kultur in einer globalisierten Welt."

Steinbrück: "Ich würde mich freuen, wenn die Entscheidung unserem ganzen Land zugute käme und die Kulturmacher und -einrichtungen insgesamt Rückwind verspürten. Wir dürfen zuversichtlich sein, dass eine Stadt aus Nordrhein-Westfalen im Jahr 2010 Kulturhauptstadt Europas wird."