SPD-Bundesparteitag in Bochum

RuhrCongress Bochum (Computeranimation)Plakat "SPD-Bundesparteitag im RuhrCongress Bochum"

Vom 16. bis 19. November 2003 wird der Bundesparteitag der SPD im neu errichteten Kongresszentrum RuhrCongressBochum stattfinden.
Die Parteiorganisation in Nordrhein-Westfalen freut sich mit den Verantwortlichen in Bochum, dass es gelungen ist, diese für die Partei wichtige Veranstaltung ins Herzen des Ruhrgebiets zu holen.

Für die Tage des Parteitages werden Bochum und die neue Kongresshalle im Zentrum der Medienberichterstattung stehen.

Der Bundesparteitag
Der Bundesparteitag ist das oberste Organ der Partei. Er setzt sich aus den 45 Mitgliedern des Parteivorstands und den 400 von Bezirks- bzw. Unterbezirksparteitagen entsandten Delegierten zusammen.

Zu den Aufgaben des alle zwei Jahre stattfindenden ordentlichen Parteitags gehört die Neuwahl des Parteivorstands . Der Parteivorsitzende, die Stellvertreter, die Schatzmeisterin und der Generalsekretär werden in Einzelwahlgängen, die weiteren Mitglieder im Listenwahlverfahren gewählt. Frauen und Männer müssen zu je 40 % im höchsten Gremium der SPD vertreten sein.

Mit beratender Stimme nehmen die Mitglieder der Kontrollkommission , die Mitglieder des Parteirats , ein Zehntel der Mitglieder Bundestagsfraktion , ein Zehntel der Gruppe der SPD-Abgeordneten im Europaparlament , die vom Parteivorstand bestellten Parteitagsreferenten und -referentinnen und die Vertreter und Vertreterinnen von Parteiinstitutionen am Parteitag teil.