Ministerpräsident würdigt Gerd Müller

SPD-Fahnen auf Halbmast zum Gedenken an Gerd Müller

In einer großen Trauerfeier nehmen heute in der Petrikirche Stadt und Land Abschied von Gerd Müller. Der SPD-Ehrenvorsitzende, ehem. Bürgermeister und Landtagsabgeordnete von Mülheim und RWW-Geschäftsführer war am Donnerstag im Alter von 62 Jahren gestorben.

Nach dem Glockengeläut um 10.55 Uhr beginnt der Trauergottesdienst. Die Predigt hält Superintendent Frank Kastrup. Im Anschluss an den liturgischen Teil wollen Redner Schaffen und Leben Gerd Müllers würdigen. NRW-Ministerpräsident Peer Steinbrück wird an das politische und staatliche Wirken des Verstorbenen erinnern. Dieter Bongert, Vizepräsident des Bundesverbands der deutschen Gas- und Wasserwirtschaft, wird Müllers Verdienste in der Wasserwirtschaft herausstellen. Als enger Freund und Weggefährte will Bodo Hombach, Geschäftsführer der WAZ-Mediengruppe, das Leben Gerd Müllers Revue passieren lassen.