Renate Drewke soll Regierungspräsidentin von Arnsberg werden

Renate Drewke, Portrait

Neue Regierungspräsidentin von Arnsberg soll die 50-jährige Verwaltungsexpertin Renate Drewke werden. Einen entsprechenden Vorschlag will Nordrhein-Westfalens Innenminister Fritz Behrens (SPD) der Landesregierung unterbreiten.
Drewke, die seit 1995 für die SPD im Landtag sitzt, wird damit Nachfolgerin von Wolfram Kuschke, der Minister in der Staatskanzlei in Düsseldorf wurde.

Behrens sagte am Donnerstag in Düsseldorf: «Renate Drewke ist ein echtes Kind der Region. Sie kommt aus Hagen, dem Tor zum Sauerland. Damit hat sie die idealen Voraussetzungen, um Ruhrgebiet und
Sauerland zu verbinden.»