Zitate über Peer Steinbrück

An Peer Steinbrück mag ich…

…dass er sturmerprobt ist und seine Fahne nicht nach dem Wind hängt. Peer kennt das politische Geschäft aus dem EffEff und versteht es, eine deutliche Sprache zu sprechen. Wir beide halten viel von der Devise: „Kein Blatt vorm Mund.“ Und das ist gut so!
Heide Simonis, Ministerpräsidentin von Schleswig-Holstein

…das Schnörkellose und die Verlässlichkeit.
Harald Schartau, Landesvorsitzender der NRWSPD, Minister für Arbeit und Soziales, Qualifikation und Technologie

…dass er Ahnung hat, Sozi ist, gerne lacht, hartnäckig ist und ein guter Ministerpräsident von Nordrhein -Westfalen wird.
Franz Müntefering, Vorsitzender der SPD-Bundestagsfraktion

…seine Sprachbegabung, seine humorvolle Art, seine Geradlinigkeit und seinen
Intellekt.

Michael Groschek, Generalsekretär der NRWSPD

…seine offene, gradlinige Art, Probleme anzugehen. Er kann zuhören, mit Ratschlägen auch versuchen, zu überzeugen und nicht zu missionieren. Absprachen hält er verlässlich ein. Auch nach harten Auseinandersetzungen ist er in der Lage, mit Kontrahenten ein Glas Wein zu trinken.
Walter Haas, DGB-Bezirksvorsitzender NRW

…dass er für Klarheit in der Sache, Stetigkeit und Konzentration auf die wichtigen politischen Aufgaben steht.
Dr. Karsten Rudolph, stellvertretender Landesvorsitzender

…dass er eine klare Sprache spricht. Er weiß, was er will, und er hat einen geradlinigen, an der Sache orientierten Arbeitsstil. Peer ist ein Teamspieler, der anderen zuhört und dann seinen Weg geht. Das ist gut, das passt zu den Menschen in Nordrhein-Westfalen. Wir werden ihn zuverlässig unterstützen bei den Aufgaben, die jetzt die wichtigsten sind: mehr Arbeit, bessere Schulen, solide Finanzen.
Edgar Moron, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion

Stimmen aus dem Kabinett

…den klaren Blick auf die Wirklichkeit.
Gabriele Behler, Ministerin für Schule, Wissenschaft, Forschung

…dass er ein verlässlicher Partner und Kollege ist, mit herrlichem – leicht britischem -Humor!
Dr. Fritz Behrens, Innenminister

… seine klare Sprache, die Fähigkeit, zuzuhören, seine unkomplizierte Art.
Birgit Fischer, Ministerin für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit

…dass er sehr verlässlich ist und seine Zusagen einhält. Im übrigen kann er sicherlich am Besten
selber beurteilen, wo seine Stärken und Schwächen liegen.

Hannelore Kraft, Ministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten

…seine norddeutsche Art, die Klarheit seiner Gedanken und beim Wein seinen hintergründigen
Humor.

Dr. Ernst Schwanhold, Minister für Wirtschaft und Mittelstand, Energie und Verkehr

…vor allem seine verlässliche, gradlinige Art. Gewiss, er kann wirklich nicht Kölsch sprechen (und er sollte auch niemals versuchen, es zu lernen). Aber immerhin kann er schon Kölsch trinken – und wegen der Ausgewogenheit natürlich Alt und Pils ebenso. Peer Steinbrück hat einen kühlen,durchschlagenden, intelligenten Humor, über den ich mich – um es rheinisch zu sagen – beömmeln
kann.

Dr. Michael Vesper, Minister für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport

Stimmen aus dem Landtagswahlkreis

…die offene und unkomplizierte Art, auf Menschen zuzugehen und mit ihnen zu sprechen, ohne sich
zu verbiegen.

Norbert Römer, Vorsitzender SPD-Region Westliches-Westfalen

…die Klarheit und die Kanten.
Wolfram Kuschke, Regierungspräsident im Regierungsbezirk Arnsberg

…ich seine offene und glaubwürdige Art, mit der er sehr schnell das Vertrauen der Menschen in seinem Wahlbezirk im Kreis Unna
gewonnen hat".

Gerd Achenbach, Landrat Kreis Unna

…dass er mit viel Sachverstand und Durchsetzungsvermögen die Modernisierung unseres Landes vorantreibt.
Michael Makiolla, Kreisdirektor Kreis Unna

…die hohe Fachkompetenz und sein Herz für die Menschen.
Roland Schäfer, Präsident des deutschen Städtetages und Bürgermeister der Stadt Bergkamen

…dass er auf Menschen zugehen kann, ihn eine symphatische Verbindlichkeit der Ansprache
auszeichnet und er sich kommunalpolitische Interessen zueigen macht.

Rainer Eßkuchen, Bürgermeister der Gemeinde Bönen

…die Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, seinen Humor und seine Art mit Menschen umzugehen.
Ulrike Becke, Mitglied im Kreistag Unna

…dass er mit beiden Beinen auf der Erde steht.
Ute Scheunemann, Mitglied im Rat der Stadt Bergkamen und OV-Vorsitzende des Ortsvereins Bergkamen-Heil

… dass er komplexe Probleme anschaulich und verständlich erklären kann – das kann nicht jeder.
Sebastian Laaser, Vorsitzender der JUSOS, Stadtverband Unna