CDU nah am strukturpolitischen Landesverrat

Durch ihre Absage an den Bau des Metrorapid in NRW steht die CDU einmal mehr nah am strukturpolitischen Landesverrat. Gleichzeitig sollen wie gehabt Fördergelder nach Bayern umgelenkt werden, um dort das Transrapid-Projekt durchzuziehen.

Nicht nur im Landtag spricht sich die Mehrheit für den Metrorapid aus, auch in der Bevölkerung weiß man um die Bedeutung des Projekts. Über 50 Unternehmen unseres Landes wollen mit dem Metrorapid aus dem "made in Germany" ein weltweites Gütesiegel "made in NRW" machen und darauf sind wir stolz. Die Unternehmerinitiative zieht sich von Beckum, Geldern und Münster quer durch das Ruhrgebiet über Düsseldorf und Köln bis nach Wenden im Sauerland.

Eine große Koalition der Vernunft aus Unternehmen, Gewerkschaften und Politik, einschließlich der FDP, unterstützt das für NRW wirtschafts- und strukturpolitisch wichtige Projekt, nur die Rüttgers-CDU stellt sich in ein verräterisches Abseits und betreibt damit auf Kosten NRWs Wahlkampf.