Ministerpräsident Clement warnt Ministerpräsident Stoiber „vor Bajuwarisierung der deutschen Politik“

Wolfgang Clement, Portrait

"Ich warne Herrn Stoiber ausdrücklich vor dem Versuch einer Bajuwarisierung der deutschen Politik. Es ist schon bemerkenswert, dass sein sogenanntes Kompetenzteam in allen wichtigen Funktionen mit Personen aus dem süddeutschen Raum besetzt ist, von Herrn Späth über Herrn Schäuble bis hin zu Herrn Seehofer. Noch bedenklicher ist, dass Herr Stoiber jetzt aus rein parteitaktischen Motiven den Transrapid ausschließlich für Bayern und hilfsweise für eine bloß virtuelle Strecke vorwiegend in den Niederlanden befürwortet. Er sollte wissen, eine Flughafenanbindung per Transrapid wird es ab Beginn nächsten Jahres in Shanghai schon geben.

Ich gehe davon aus, dass die Wählerinnen und Wähler die Aussagen von Herrn Stoiber am 22. September 2002 zu werten wissen. Ich werde sie dazu ausdrücklich auffordern. Wir möchten nicht noch einmal in eine Benachteiligung Nordrhein-Westfalens – vor allem bei den Verkehrsinvestitionen – insbesondere im Verhältnis zu den süddeutschen Ländern und namentlich zu Bayern geraten. Wir haben dies bereits unter 16 Jahren Kohl-Regierung erlebt und haben bis heute mit den Folgen dieser Benachteiligung zu kämpfen."