Schwarze Kasse bei der Kölner SPD-Ratsfraktion entdeckt

Bei der Kölner SPD-Ratsfraktion ist eine "Schwarze Kasse" entdeckt worden. Nach Angaben der Geschäftsführerin der Ratsfraktion, Marlis Herterich, befänden sich auf dem Konto etwa 77.000 bis 92.000 Euro. Zugang zu dem Konto hätten nur der ehemalgie Oberstadtdirektor Heugel und Norbert Rüther gehabt. Bei dem Konto handele es sich offensichtlich um "ungerechtfertigte Rücklagen und Spargeld der Fraktion". Die Gelder stünden jedoch nicht in einem Zusammenhang mit der Kölner Spendenaffaire.