Franz Müntefering soll Spitzenkandidat der NRWSPD im Bundestagswahlkampf werden

Pressemitteilung 17/2002

Der Landesvorstand der NRWSPD hat auf seiner Sitzung am 23.02.2002 in Dortmund einstimmig beschlossen, dass Franz Müntefering die NRW-Bundestagsliste anführen soll.
Der Landesvorstand beschloss weiterhin, dass Dr. Lale Akgün (Wahlkreis Köln II) einen der vorderen Listenplätze erhalten soll. Damit setzt die NRWSPD bundesweit einen wichtigen migrationspolitischen Akzent.
Dr. Lale Akgün ist Leiterin des Landeszentrums für Zuwanderung in NRW.

Die Gruppe der künftigen NRW-Bundestagsbgeordneten wird sich deutlich verjüngen. Unter den Direkt- und den Listenkandidaten/innen sind insgesamt 9 unter 40 Jahre alt.

Der Vorschlag zur Reserveiste der NRWSPD sieht darüberhinaus vor, dass die Listenplätze abwechselnd mit einer Frau und einem Mann bestezt werden, also zu 50% quotiert ist.

Die endgültige Entscheidung über die Listenaufstellung der NRWSPD fällt am 16.03.2002 auf einer Landesdelegiertenkonferenz in Düsseldorf.