SPD-Landesspitze komplett

Wir haben am 3.10.2001 gemeinsam – und zusammen mit Harald Schartau und Michael Groschek – weitere Satzungs- und Personalvorschläge an den konstituierenden SPD-Landesverband vom 15.12.2001 in Münster gerichtet. Bewährtes erfolgreich fortzuführen und das sinnvolle Neue voranzutreiben – das ist Prinzip unserer Politik in NRW und das prägt auch diese Vorschläge.

Wir empfehlen dem Landesparteitag:
Der neue Landesvorstand besteht aus dem Vorsitzenden, 4 Stellvertretern, Generalsekretär, Schatzmeister und 30 weiteren Beisitzern.

Das Präsidium – der geschäftsführende Vorstand – besteht aus 16 Personen: dem Vorsitzenden, den Stellvertretern, dem Generalsekretär, dem Schatzmeister, Wolfgang Clement als Ministerpräsident und 8 weiteren Mitgliedern, die vom zukünftigen Landesvorstand aus seiner Mitte hinzugewählt werden. Landesvorstand und Präsidium werden quotiert besetzt, also mit Frauen und Männern zu jeweils mindestens 40%.

Der Personalvorschlag vom 29.09.2001 auf Harald Schartau als Landesvorsitzenden und Michael Groschek als Generalsekretär wird komplettiert auf Gabriele Behler, Birgit Fischer, Karsten Rudolph, Dieter Hinkelmann als Stellvertreter und auf Axel Horstmann als Schatzmeister.

Norbert Rüther wird vorgeschlagen als Vorsitzender des neu zu gründenden Kommunalrats, der ab sofort insbesondere an der Verbindung zwischen Kommunal- und Landespolitik und an der Vorbereitung der NRWSPD auf die Kommunalwahl 2004 arbeitet.

Damit sind die personellen und strukturellen Voraussetzungen für eine erfolgreiche Arbeit des neuen Landesvorstandes im Landesverband Nordrhein-Westfalen geschaffen. Die NRWSPD ist auf gutem Wege.