Meldung:

  • 17. Oktober 2015

Hannelore Kraft: Diese Tat ist ein Anschlag auf die Demokratie in unserem Land und damit auf uns alle.


Hannelore Kraft bei der Menschenkette in Köln

Als Zeichen gegen Gewalt und Extremismus wurde eine Menschenkette um das Kölner Rathaus gebildet.
Nach der Messerattacke auf Henriette Reker in Köln zeigte sich Hannelore Kraft in einer ersten Reaktion bestürzt über den Vorfall: "Das Attentat auf Frau Reker macht uns alle fassungslos. Wir hoffen darauf, dass sie und die anderen Verletzten bald wieder vollständig genesen werden. Diese feige und verabscheuungswürdige Tat ist auch ein Anschlag auf die Demokratie in unserem Land und damit auf uns alle. Ich bin aber sicher, dass die Solidarität aller Demokraten stärker sein wird als Gewalt und Extremismus."

Für den Abend hatten alle demokratischen Parteien in NRW zu einer Menschenkette rund um das Kölner Rathaus aufgerufen. "Wir stehen hier zusammen als Demokraten, um ein Zeichen zu setzen gegen diese verabscheuungswürdige Tat", erklärte Hannelore Kraft, umringt von den anderen NRW-Parteivorsitzenden und vielen Bürgerinnen und Bürgern in der Domstadt. Und weiter: "Unser Demokratie ist eine große Errungenschaft, die wir verteidigen werden".